Medien erklärt: Nachrichtenwerte

Medien erklärt: Nachrichtenwerte

Kritik an den Medien und Journalistinnen und Journalisten gibt es immer wieder. Die einen beschweren sich in den Medien würde immer nur über die gleichen Themen berichtet, während die anderen behaupten, dass die Regierung bestimmt, welche Nachrichten veröffentlicht werden.

Aber wie funktioniert das eigentlich? Wie entscheiden Medienschaffende welche Nachrichten sie veröffentlichen und welche nicht? Bei dieser Entscheidung helfen ihnen die sogenannten News Values, zu Deutsch Nachrichtenwerte. Dazu gibt es eine allgemeine Regel: Je mehr Nachrichtenwerte eine Nachricht erfüllt, desto wahrscheinlicher wird sie veröffentlicht.

Die Anzahl und Kategorien der Nachrichtenwerte unterscheidet sich bei den verschiedenen Studien und Theorien (Lippmann, 1922; Galtung & Ruge, 1965), einige Elemente tauchen aber immer wieder auf.

  • Zeit: Ist die Nachricht aktuell? Dauert das Ereignis länger an, wie zum Beispiel ein Bürgerkrieg, oder findet es immer wieder statt?
  • Nähe: Meint sowohl räumliche als auch emotionale Nähe. Ist die Zielgruppe davon betroffen?
  • Identifikation: Geht es hier um einzelne Personen, mit denen sich die Zielgruppe identifizieren kann? Werden Emotionen angesprochen?
  • Status: Geht es um Macht und Einfluss? Sind vielleicht Prominente involviert?
  • Weitere Nachrichtenwerte: Negativität (wie z.B. Umweltkatastrophen), Überraschung, Aufmerksamkeit etc.

Trotzdem stehen morgens nicht in jeder Zeitung die gleichen Nachrichten und im Fernsehen berichtet nicht jede Nachrichtensendung über die gleichen Informationen. Das hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen die Ausrichtung des jeweiligen Mediums. Ist es zum Beispiel eine Zeitung, die sich auf Wirtschaftsthemen konzentriert, berichtet sie eher selten über den neuesten Kinofilm.

Und auch die Zielgruppe selbst ist hier entscheidend. Kinder interessieren sich für andere Themen als Erwachsene und Menschen aus Norddeutschland sind von anderen Ereignissen betroffen als Menschen in Süddeutschland. Auf unterschiedliche Zielgruppen treffen unterschiedliche Nachrichtenwerte zu. Und natürlich handelt es sich dabei auch immer um eine persönliche Entscheidung der Journalistin oder des Journalisten. Die eine hält diese Nachricht für aktueller, während der anderen glaubt, dass jene Nachricht mehr Menschen betrifft.

Nicht jedes Medium kann über jede Information berichten, denn dafür fehlt der Platz und die Zeit. Die Nachrichtenwerte helfen den Medienschaffenden daher aus der Flut an Informationen eine Entscheidung zu treffen.

Anna-Sophie

Ich habe im Bachelor Journalismus und Unternehmenskommunikation studiert und im Master Kinder- und Jugendmedien. Aktuell arbeite ich in einer Medienagentur. Auch wenn ich beruflich eher in den Massenmedien zuhause bin, schlägt mein Herz für Bücher. #potterhead

Schreibe einen Kommentar